LOGIN FÜR KUNDEN HELPDESK LANGUAGE: DE / EN PRESSESPIEGEL KARRIERE STANDORTE

F&E-Erhebung 2016

veröffentlicht am 15. Februar 2017
DI Dr.  Hannes Oberschmid von DI Dr. Oberschmid Hannes
ZUR ÜBERSICHT

Digitalisierung wird für österreichische Unternehmen immer wichtiger!

Die zunehmende Globalisierung von Märkten und die Verkürzung von Produkt- und Technologiezyklen zwingen Unternehmen Innovationen schneller und effizienter als die Mitbewerber zu realisieren. Dem F&E Bereich und im speziellen einem gut funktionierenden und durchdachten F&E Management kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Um den hohen Anforderungen am Markt in Zukunft gerecht zu werden, ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung des F&E Managements zwingend erforderlich.

Eine derzeit in Durchführung befindliche Erhebung von AUSTIN | BFP macht Verbesserungspotenziale bei österreichischen Mittel- und Großunternehmen sichtbar. Neben F&E&I beschäftigt sich die Studie auch mit dem Thema der Digitalisierung, sowie den damit einhergehenden Chancen und Risiken für österreichische Unternehmen.

Auch wenn die Erhebung noch läuft, lassen sich schon einige Tendenzen aus den Antworten der Unternehmen ableiten:
Die wichtigsten Impulsgeber der befragten Betriebe für F&E&I Projekte sind demnach die Kunden bzw. interne Bemühungen zur Technologieführerschaft. Dabei stellt die technische Realisierbarkeit die größte Herausforderung bei der Umsetzung der Projekte dar.

Das Thema der Digitalisierung ist in den Köpfen der österreichischen Unternehmen voll angekommen:
Beinahe alle befragten Betriebe schätzen die Auswirkungen der Digitalisierung auf ihr Unternehmen positiv ein. In lediglich 12% der befragten Mittel- und Großbetriebe sind noch keine Konzepte bzw. Vorbereitung auf die Digitalisierung vorhanden, wohingegen in den anderen Unternehmen zumindest eine Strategie für die Digitalisierung in Arbeit oder bereits in Umsetzung ist.

Die Erwartungen an die Digitalisierung sind hoch:
Die Steigerung des Kundennutzens und der Consumer Experience steht dabei im Vordergrund. Auch die Steigerung der Effizienz von Produktionsabläufen wird durch die zunehmende Digitalisierung erwartet. Digitalisierung wird damit in den nächsten Jahren ein wesentlicher Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit von Mittel- und Großunternehmen sein.

Sollten Sie unseren Fragebogen noch nicht ausgefüllt haben, würden wir uns freuen, wenn Sie an unserer Studie teilnehmen.

Link zur Online-Befragung

Die gesamten Ergebnisse der Studie finden Sie demnächst auf unserer Website.