LOGIN FÜR KUNDEN HELPDESK LANGUAGE: DE / EN PRESSESPIEGEL KARRIERE STANDORTE

Unterstützung bei Verbesserungsmaßnahmen

ZUR ÜBERSICHT

Branche: Produzierende Industrie

Projektzeitraum: Q4 2016 - Q1 2017

Ausgangssituation

Bei dem Unternehmen handelt es sich um einen Betrieb aus der produzierenden Industrie mit einem Fokus auf die Bauwirtschaft. Das Unternehmen wollte in den nächsten Monaten eine Vielzahl von Verbesserungsmaßnahmen definieren, in das Budget 2017 integrieren und in weiterer Folge deren Umsetzung gewährleisten. Die Maßnahmen sollten sowohl kosten- als auch umsatzseitig in einem Zeitraum von 12 bis 24 Monaten zu erheblichen Ergebnisverbesserungen führen. Das AUSTIN | BFP-Team wurde beauftragt das Management-Team bei der Definition zu unterstützen und die Maßnahmen so zu erfassen, dass deren Umsetzung toolbasiert verfolgt werden konnte.

AUSTIN | BFP Vorgehensweise

Wir definierten in einem ersten Schritt in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden ein maßgeschneidertes System zur Unterstützung des Projektmanagements während der Implementierungsphase. Dieses System umfasst sowohl ein Maßnahmentracking, das ein entsprechendes Monitoring und Reporting erlaubt, sowie ein Maßnahmenblatt zur einheitlichen Erfassung der Maßnahmen. Im Zuge von Workshops wurden Maßnahmen entwickelt und die Potentiale berechnet. Des Weiteren wurden die Umsetzungsschritte der einzelnen Maßnahmen ausgearbeitet. Um deren konsistente Erfassung hinsichtlich Details, Beschreibung, Meilensteinen, qualitativen und quantitativen Auswirkungen zu garantieren, wurden die Geschäftsführung und das engere Management beim Befüllen der Maßnahmenblätter vor Ort unterstützt.

Innerhalb von zwei Wochen wurden auf diese Art und Weise über 40 verschiedene Maßnahmen mit einem Ergebnisverbesserungspotential in der Höhe von 5 Mio. Euro definiert. Der Einsatz eines bewährten AUSTIN | BFP Spreadsheet Tools ermöglichte alle Maßnahmen nach der Erfassung hinsichtlich ihres Umsetzungsgrades („Härtegrade“), Maßnahmenhöhe und Status („Ampelsystem“) nach verschiedenen Kriterien auszuwerten. Eine rasche und übersichtliche Visualisierung der Ergebnisse machte die Messung der Maßnahmenauswirkungen und -entwicklungen sichtbar und ermöglicht ein rasches Reagieren auf Abweichungen im Plan. In weiterer Folge wurden die einzelnen Maßnahmen in die Budgetplanung 2017 eingearbeitet und für die anstehende Aufsichtsratssitzung aufbereitet. Abschließend wurden die Auswertungstools an das unternehmensinterne Controlling übergeben und die Verantwortlichen entsprechend eingeschult, damit ein regelmäßiges Monitoring des Maßnahmenfortschritts sichergestellt ist.

Im Zuge des gesamten Projektes diente AUSTIN | BFP außerdem als eine Art Sparringpartner, der die Geschäftsführung in strategischen und organisatorischen Themen immer wieder forderte, um eine optimale Lösungsfindung zu gewährleisten.