LOGIN FÜR KUNDEN HELPDESK LANGUAGE: DE / EN PRESSESPIEGEL KARRIERE STANDORTE

Von der Lohnnebenkostenförderung bis zur Risikokapitalprämie: Die neuen AWS Förderungen 2017

veröffentlicht am 12. Januar 2017
ZUR ÜBERSICHT

Von der Lohnnebenkostenförderung bis zur Risikokapitalprämie: Welche neuen AWS Förderungen bringt 2017 und wie können Sie davon profitieren? Wir haben für Sie die wesentlichen Neuerungen zusammengefasst.

  • Lohnnebenkostenförderung – Innovative Start-ups können sich ab sofort Lohnnebenkosten für die ersten drei geschaffenen Arbeitsplätze (Voll- oder Teilzeit) vom Staat zurückholen. Voraussetzung dafür: Ihr Unternehmen ist jünger als fünf Jahre alt und die betroffenen MitarbeiterInnen sind angestellt. Die Rückerstattung beträgt bis zu 100% im ersten Jahr, bis zu 67% im zweiten und bis zu 33% im dritten Jahr der Anstellung.

    https://www.aws.at/foerderungen/aws-lohnnebenkostenfoerderung/

     

  • Investitionszuwachsprämie – KMU können ab 2017 mehr Unterstützung für materielle Neuinvestitionen erhalten. Um gefördert zu werden, müssen Investitionen die durchschnittlich aktivierten Anschaffungs- u. Herstellungskosten der letzten drei Geschäftsjahre um EUR 50.000 (KU) bzw. EUR 100.000 (MU) übersteigen und Ihr Unternehmen muss älter als drei Jahre sein. Gefördert wird mit Zuschüssen von bis zu 15% des Investitionszuwachses.

    https://www.aws.at/foerderungen/aws-kmu-investitionszuwachspraemie/

     

  • Risikokapitalprämie – Sie möchten sich als Person oder mit Ihrem Unternehmen an einem innovativen österreichischen Start-up beteiligen? Dann bietet Ihnen die öffentliche Hand einen Zuschuss idHv. bis zu 20% Ihrer Beteiligung (max. EUR 50.000). Die wesentlichsten Voraussetzungen dafür sind u.a., dass Ihre Beteiligung mehr als EUR 5.000 beträgt, Sie diese mindestens 1 Jahr halten und Sie nicht Mehrheitsgesellschafter oder Geschäftsführer im Start-up sind.

    https://www.aws.at/foerderungen/aws-risikokapitalpraemie/

     

  • Garantie Mezzaninfinanzierung – Eigenkapitalnahe Fremdfinanzierungen strategischer Investoren in Unternehmen bis zu einer Größe von rd. 3.000 MitarbeiterInnen können ab sofort durch Garantien der öffentlichen Hand über bis zu 50% des jeweils aushaftenden Finanzierungsbetrages besichert werden.

    https://www.aws.at/richtlinien/programmdokumente/programmdokument-aws-garantie-fuer-mezzaninfinanzierungen/

     

  • ERP Kredit für Mittelstand – Ab sofort können ERP-Kredite auch von mittelständischen Unternehmen bis zu einer Größe von rd. 3.000 MitarbeiterInnen in Anspruch genommen werden. Die Darlehenshöhe kann zwischen EUR 300.000 und EUR 30 Mio. betragen.

           https://www.aws.at/foerderungen/aws-erp-kmu-und-wachstumsprogramm/